Da wir Körper, Geist und Seele mitnehmen wollen reicht es nicht, die Ernährung alleine umzustellen. Nehmen wir an ich würde mich einen Tag lang nur auf meinen Körper konzentrieren – würde all mein Wissen komplett umsetzen, dann wäre das eine perfekte Versorgung der Zellen. Gesund bin ich dadurch aber nicht, weil ich dazu Gedanken und Gefühle habe. Ich weiß: Zucker ist schlecht, führt zu Karies, macht dick und entmineralisiert die Knochen. Trotzdem ist das Bedürfnis da und wenn ich es weglasse auch ein Gefühl von Verzicht. Das kann man nicht dauerhaft durchhalten. Vielleicht kommt es irgendwann sogar zum anderen Extrem – einer Fressattacke.
Es geht also nicht nur darum die Ernährung umzustellen, sondern uns ganzheitlich mit auf den Weg zu nehmen. Das ist auch zu einem großen Teil Persönlichkeitsentwicklung, in die Selbstannahme und Selbstfürsorge zu gehen. Wir üben und unterstützen uns darin uns selbst zu akzeptieren und zu lieben. Das ist mein Ziel mit dem Basenglück.
Den Ernährungsteil kannst du mit Basenglück for free lernen und darauf aufbauend biete ich den Kurs Basenglück an, wo ich dich an die Hand nehme und in einen basischen Lifestyle begleite.

Video zum Artikel:

Dieses Video ansehen auf YouTube.