Als Selfcare-Coach und Autorin begleite ich meine Kundinnen schrittweise in eine liebevolle und basische Selbstfürsorge!

 

Birthe Brahmer-Lohss

Ich heiße dich herzlich Willkommen!

 

==>> Ich zeige dir den Weg in die Selbstfürsorge – ohne Quälerei!
==>> Ich zeige dir den Weg in dein Wohlgefühl – ohne Selbstoptimierungs-Wahn!
==>> Ich zeige dir, wie du Innen wunderschön ausstrahlst  – ohne die altbekannten Schönheitsideale!
==>> Ich zeige dir ehrliches, echtes SEIN – ohne Vermeidung!
==>> Ich zeige dir echte Veränderung – ohne das Hoffen auf Pulver, Pillen, Diäten!
Ausbildung und Qualifizierungen

 

Erziehungswissenschaften, Verhaltensgestörten-­ und Lernbehinderten-­Pädagogik mit Examen, 1997

Intensives Selbststudium Gesundheit / Ernährung seit 1999

Zertifizierte Geburtsvorbereiterin und Yogalehrerin für Schwangere durch 3HO-­Deutschland, 2002

Grundseminar Gesundheitsberater im Dr. Bruker Institut, 2009

Ausbildung Azidose-­Beratung und Azidose-­Massage nach Dr. med. Collier, 2011

Keimling Rohkost-Akademie, Ausbildung zum Raw Chef Assistant, 2014

 

Erwerbstätigkeit

 

 

Selbständiger Yogaunterricht bei Nanak Niwas Hamburg und in verschiedenen Hebammenpraxen, 2002 – 2005:

  • Schwangerenyoga
  • Geburtsvorbereitung
  • Rückbildungsyoga

Selbständig in eigener Praxis seit 2011:

  • Analyse und Begleitung
  • Coaching zur schrittweisen Veränderung
  • Azidose-Beratung
  • Azidose-Massage

Workshops zu diversen Themen:

  • Zucker und alternative Süße
  • Vegane und vegetarische Ernährung
  • Mechanismen der Selbstregulation
  • Gute-Laune-Ernährung
  • Input/Output-Modell
  • Basische Körperpflege
  • Meditation und Selbstannahme

 

„Nun habe ich die 4-Wochen-Challenge „Gesundheit für Körper,Geist und Seele“ beendet und bin voller Dankbarkeit für unendlich viele Tipps und Denkanstösse.
Da ich persönlich seit zwei Jahren auf diesem Lebenskurs bin und mich auch beruflich mit dem Zusammenwirken von Körper;Geist und Seele beschäftige,habe ich mich vor der Challenge gefragt, ob Birthe mir noch etwas Neues vermitteln kann.
Ich war durchaus überrascht, wieviele Informationen ich aus dem Videokurs ziehen konnte.
Seminare zu besuchen oder Kurse zu belegen bedeutet für mich immer einerseits Neues zu lernen,aber auch eine persönliche Standortbestimmug vorzunehmen.
Dadurch hat man immer einen doppelten Gewinn: Das Neue Wissen und ein positives Feedback für die eigene Arbeit oder das Lebenskonzept.
Und dieser Kurs traf tatsächlich genau das,was ich zu diesem Zeitpunkt benötigte.
Einiges,was man sich aneignet, lässt man auch gerne wieder schleifen,sobald es einem besser geht.
Und genau dazu war Birthes Kurs genial geeignet !
Er erinnerte mich an Dinge und Methoden,die ich nun wieder in meinen Alltag einbaue und dafür bin ich unendlich dankbar.
Also mein FAzit für diesen Kurs:
Unabhängig davon, wie bewusst oder gesund man lebt,man kann aus diesem Kurs immer noch so wahnsinnig viel lernen und mitnehmen,dass es sich auf jeden Fall lohnt, ihn zu kaufen:-)“

Dr. Karin Bender-Gonser

Holistische Zahnärztin, www.folge-dir-selbst.com

„In erster Linie habe ich durch die Beratung von Birthe ein neues Bewusstsein dafür bekommen, WAS ich esse. Ich war überrascht und zum Teil erschrocken, dass so viele allgemeingültige Ernährungsstandards – die ich nie angezweifelt und als richtig empfunden habe – falsch sind und ich dadurch meinen Körper entkräfte und belaste. Mit sehr einfachen, leicht umzusetzenden Tipps und viel Verständnis konnte ich mich von den althergebrachten Gewohnheiten lösen und ein grundlegendes neues Ernährungsbewusstsein aufbauen. Besonders gut an der Beratung von Birthe hat mir gefallen, dass sie immer individuell auf mich zugeschnitten war. Häufig fanden wir uns in ihrer Küche wieder, wo sie mir direkt zeigte wie man Lebensmittel auch anders zubereiten kann: einfach, schonend und mit neuen Geschmackserlebnissen!“

Annika Stieger

„Wegen meiner jahrelangen täglichen Kopfschmerzen bin ich in meiner Verzweiflung zu Frau Brahmer zur Beratung gegangen. Um nichts in der Welt wollte ich als Vegetarierin dann ihren Rat annehmen, die Milchprodukte wegzulassen. Da bleibt ja nichts mehr übrig, was ich essen kann, dachte ich. Als der Leidensdruck zu groß wurde, habe ich es dann doch probiert. Ich konnte es kaum fassen: Die quälenden Kopfschmerzen waren und blieben weg! Mit Frau Brahmers Hilfe habe ich gelernt, nicht nur die für mich schädlichen Sachen wegzulassen, sondern dafür nun andere leckere Sachen zu genießen, die mir guttun.“

R. B.